Party im Paradies auf Gili Trawangan

Juli 30, 2015
Gili Trawangan

Wenn dir Bali zu hektisch geworden ist, zu laut und zu dreckig – dann bist du reif für die Insel. Ja ich weiß, wir befinden uns hier in Indonesien sowieso nur auf Inseln (17.508 um genau zu sein). Aber ich meine DIE Insel(n)! Denn direkt vor der Nordwestküste Lomboks, nur eine Schnellboot-Fahrt von Bali entfernt, wiegen sich drei Paradiesinseln in den Wogen des knalltürkisfarbenen Meereswassers – die Gili Inseln vor der Küste Lomboks. das Party-Mekka Gili Trawangan, das ruhige Gili Meno und die gute Mischung Gili Air. Hier ist für jeden etwas dabei. Und wer genug Zeit hat kann sich einfach Insel-Hopping machen und jede Insel unter die Lupe nehmen…

 

Anreise: Von Ubud nach Gili T

Der einfachste Weg zu den Gilis sind die Schnellboote, die Fast Boats. Es gibt viele verschiedene Anbieter und auch die Preise variieren stark. Eine Übersicht zu den Fast Boats findet ihr hier. Wir entschieden uns nach einigem Hin und Her trotz der negativen Erfahrungsberichte auf Tripadvisor für Ekajaya. Hierfür konnte uns unsere Guesthouse-Gastgeberin in Ubud günstige Tickets inkl. Transport zum Hafen in Padang Bai organisieren.

Die Hinfahrt mit Ekajaya war zunächst sehr angenehm. Wir haben auf dem Deck gechillt und die Sonne genossen. Kurz vor Lombok jedoch fing es an zu regnen und wir mussten bei voller Fahrt die schmale Treppe hinab zur Kabine klettern, das war etwas abenteuerlich.

Generell gibt es viele Horrorgeschichten über die Fast Boats, vor allem über die günstigeren. So sei ein Mädchen vom Deck gefallen oder bei einem anderen Schiff der Motor explodiert. Fakt ist auf jeden Fall, dass die meisten Boote nicht nach europäischem Standard gebaut sind. Allein die Rehling-Höhe wäre hier wahrscheinlich nicht erlaubt. Aber das macht den „Abenteuerreiz“ doch aus, oder nicht?! 😉

cimg8503angepasst

Nach dieser mehr oder minder ereignisreichen Fahrt und einem Zwischenstopp bei Lombok und Gili Air erreichten wir schließlich (mit Verspätung, welch Wunder) Gili Trawangan. Wir erwarteten das Paradies. Die Idee mit der Ruhe war hier jedoch schnell passé. Denn statt hupenden Rollern fanden wir hier klingelnde Pferdekutschen, sogenannte Cidomos. Das Treiben auf der Insel war hektischer.

img_3001

Mit unseren geschulterten Rucksäcken gingen wir zu unserer Unterkunft, die wir schon vorab über booking.com reserviert hatten: das Guesthouse Guava Garden. Auf dem Weg dorthin verfolgte uns wieder dasselbe Spiel wie überall: „Do you a need room? Room, room!“ So richtig im Paradies waren wir irgendwie noch nicht angekommen.

 

10 Dinge, die du auf Gili T unbedingt machen solltest

Die Vorteile Gili Trawangans sind offensichtlich: zum Einen hat es die beste Infrastruktur. Zum Anderen ist hier jeden Abend etwas los, vor allem in der Hauptsaison. Im Laufe unserer Inselerkundung entdeckten wir einige schöne Ecken auf dieser Insel. Ich muss dennoch ehrlich sagen: So richtig überzeugt hat mich diese Insel nicht. Hier sollte niemand herkommen, der ein kleines, ruhiges Fleckchen Erde sucht. Das findet man eher auf den anderen Gili-Inseln. Uns persönlich hat Gili Meno sehr viel besser gefallen. Aber das ist sowieso Geschmackssache.

  • Essen auf dem Nachtmarkt (ab 18 Uhr auf dem Marktplatz). Vor allem die Desserts werden euch umhauen.
  • Mit dem Fahrrad die Insel umrunden. (Dauer: 1-2h) Das ist aufgrund des Sands an einigen Stellen manchmal etwas mühselig, lohnt sich aber. Ein Fahrrad könnt ihr schon für 30.000-50.000 IDR am Tag leihen.
  • Die Unterwasserwelt bewundern: Am Einfachsten beim Schnorcheln. Die besten Spots zu Schnorcheln sind im Nordosten der Insel am Coral Beach. Dort könnt ihr euch bei einem der zahlreichen Leihstände für wenig Geld (ca. 30.000 IDR/Tag) ein Schorchelset leihen und los geht`s. Danach gibt’s dann noch einen frisch gepressten Saft zum Nasi Goreng und der Tag ist perfekt!

  • Relaxen.
  • Eine gekühlte „fresh young coconut“ genießen, während ihr eure Füße in den Sand steckt und den Ausblick auf das türkisblaue Wasser genießt.
  • Ein bisschen Luxus genießen – zum Beispiel im Le Pirate Beach Club.

62374035

  • Party machen und das Leben genießen in einer der zahlreichen Strandbars im Osten bzw. Südosten der Insel. Für einen entspannten Abend bei Reggae Live-Musik ist das SamaSama empfehlenswert. Montags geht die Party im Blue Marlin, mittwochs im Tir Na Nog (Irish Pub) und am Freitag in Rudys Pub.
  • Euren Hangover am Strand ausschlafen und am nächsten Morgen den Sonnenaufgang beobachten.
  • Insel-Hopping mit den öffentlichen Booten zu einer anderen Gili-Insel.
  • Für Sonnenuntergänge an den Sunset Beach auf der Westseite der Insel gehen!

 

Unterkunft: Guava Garden

Bevor ich euch von unserer Unterkunft vorschwärme ein kleiner Hinweis vorab: Falls ihr in der Hauptsaison (Juni-August) zu den Gilis fahrt, bucht vorher! Die Gilis werden mittlerweile überrannt von Touristen und ohne Reservierung kann es in der Hauptsaison gut sein, dass ihr sonst stundenlang nach einer freien Unterkunft sucht. Seid außerdem nicht überrascht von den Preisen. Auf den Gilis ist alles ein bisschen teurer als auf Bali – vor allem in der Hauptsaison, wenn sich der Preis um 100-200% erhöht.

Nun aber zum Guava Garden: die Unterkunft liegt ca. 300m vom Strand entfernt. Hier wohnt man im eigenen kleinen Holzbungalow umringt von Palmen. Mich haben hier vor allem drei Dinge überzeugt:
1. Das Duschen unter freiem Himmel. 2. Der Pool zum Abkühlen. 3. Das Eco-Prinzip. Die jungen Besitzer haben das Problem mit dem Müll erkannt und wirken dem entgegen. Man kann sich z.B. kostenlos an der Rezeption Trinkwasser abfüllen.

64537715 57368031

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar