Postkarten aus Koh Tao

Dezember 30, 2015

Am Morgen nach der Full Moon Party auf Koh Phangan ging es für uns weiter nach Koh Tao. Neben vielen anderen verkaterten Partywütigen warteten wir auf unser Schnellboot, hier und da blitzte noch die bunt leuchtete Farbe der Körpermalerei und Blümchenkronen vom Vorabend in der Menge auf. Während wir warteten bekamen wir auch allerlei Flyer von Tauschulen in die Hände gedrückt. Immerhin ist Koh Tao DIE Insel zum Schnorcheln und Tauchen!

Es gibt viele Tauchschulen, die ein Rundum-Glücklich-Paket anbieten mit Unterkunft, Verpflegung und Tauchunterricht und das für einen echt guten Preis. Wir hatten allerdings nur 4 Tage auf Koh Tao und ich bin der Überzeugung, dass man für einen Tauchkurs schon etwas mehr Zeit mitbringen sollte. Was sich jedoch für alle lohnt, die wie ich keine Taucherfahrung und nur wenig Zeit haben: ein eintägiger Schnorcheltrip rund um die Insel. Dabei klappert man die verschiedenen Buchten ab und besucht die wunderschöne Insel Koh Nang Yuan, die definitiv eins meiner Highlights in Thailand war! Hier ein paar Impressionen von Koh Tao und Koh Nang Yuan …

 

Unsere Unterkunft: Das Seaview  Resort

Das Koh Tao Seaview Resort liegt wenige Gehminuten vom Strand Ao Leuk entfernt und besteht aus mehreren Bungalows – Meerblick und Hängematte inklusive. Das Resort liegt etwas abgelegen, dafür aber schön ruhig. Das Personal ist überaus freundlich und hilft immer gerne weiter. Schnorchelausrüstung kann man sich an der Rezeption ausleihen. Zum Resort gehört auch ein Restaurant. Empfehlenswert ist vor allem das Massaman Cury! #nomnom

 

Koh Taos Strände

Der belebte Sairee Beach ist der „Hauptstrand“ der Insel, nicht weit entfernt vom Fähranlegepunkt Mae Haad.  Der Strand ist lang mit weichem Sand, seichtem Wasser und lädt zum Baden ein. Hier sind die meisten Unterkünfte der Stadt zu finden wie auch viele gemütliche und hippe Restaurants. In der Walkingstreet kann man ausgiebig shoppen. Oder sich mit einem Fruchstshake an den Strand setzen. Abends geht dann die Party in einer der vielen Beachbars.

Wer es aber etwas ruhiger mag, sollte in einem der Hotels bzw. Resorts in einer der kleinen Buchten der Insel übernachten. Zu Beispiel der Bucht Mango Bay, einer der entlegensten Buchten Koh Taos.  Hier ist das Wasser glasklar, gepaart mit einem Riff und vielen bunten Fischen. Der Strand ist nur klein und winzig, gepresst zwischen massiven Felsen, und dennoch paradiesisch.

 

Kleines Paradies Koh Nang Yuan

Koh Nang Yuan ist ein kleines Inselparadies im Nordwesten von Koh Tao, das im Rahmen eines Tagesausfluges erreichbar ist. Hier sind drei Inseln durch Sandbänke verbunden. Zahlreiche Boote bringen Touristen im Minutentakt auf die Hauptinsel, auch der Weg mit dem Kajak ist möglich.  Im glasklaren Wasser wird hier geschnorchelt und wer möchte, kann auch Kurse bei der dort ansässigen Tauchschule buchen.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar